Willkommen
OhWehauto_025

2018  OB zu OH Weh

 

2017
Leserbrief Dr. Keller 07.07.2017: Kraftfahrzeugstraße einbetten
Öffentlicher Anzeiger, 17.05.2017 FDP: Ost-West-Trasse ist unverzichtbar -- Gespräch mit LBM-Leiter Norbert Olk

2015:

Am 26.09.2015 war in der AZ zu lesen:

20150926_AZ
... und im Öffentlichen:
20150926_OeA



20.02.2015: Auftaktveranstaltung Integrierter Verkehrsentwicklungsplan:
- Bericht über die Auftaktveranstaltung bei
Hanz-online
- alle Infos unter
www.mobil-kh.de

dagobert2013 / 2014

Sie können es nicht lassen...

“Gegen die Wand”, so kommentiert Thomas Haag in der Allgemeinen Zeitung

CDU und FDP  bringen die Ost-West-Trasse wieder auf den Tisch.
Am 24.10.2013 war in der Allgemeinen Zeitung Bad Kreuznach zu lesen:
CDU und FDP in Bad Kreuznach wollen Ost-West-Trasse wieder auf Agenda setzen

Und der Öffentliche Anzeiger titelt am 23.10.2013:

Oh-Weh-13-01

 

 

Nur so -- zur Erinnerung

Lesen Sie: Ost-West von Bürgern abgewählt
(Öffentl. Anzeiger, 28.06.2011)
Lesen Sie:
Ost-West-Trasse ist Geschichte  
(Allg. Zeitung, 28.06.2011)
Lesen Sie:
Mehrheit der Bürger lehnt Ost-West-Trasse ab
(Hanz-Online, 28.06.2011)

 

Beteiligung:
9600 entspricht 29,3 % aller Wahlberechtigten
ungültige Stimmen: 57
ja-Stimmen: 4303  = 45,1 %
nein-Stimmen: 5240 = 54,9 %

:

Reaktionen zu den aktuellen Entwicklungen:
 
Vier Leserbriefe am 31.10.2013

Aus dem Stadtrat:
Öffentlicher Anzeiger, 02.11.2013: Ost-West: Keine Mehrheit für eine weitere Planung -- Weiter Streit um das Verkehrsprojekt

Allgemeine Zeitung, 02.11.2013: Weg für Ost-West bleibt blockiert.

Öffentlicher Anzeiger, 26.11.2013: FDP fordert: Umgehungsstraße Süd für die Stadt prüfen


 

 

2012

Geht es wieder los?:
Öffentl. Anzeiger     am 27.03.2012: CDU: Ost-West nicht vom Tisch
Allgemeine Zeitung am 28.03.2012: CDU stellt Bedingungen für Kohlenweg-Ausbau

Lieber Besucher, liebe Besucherin,

am 22.09.2011 hat die Bürgerinitiative Ost-West-Trasse: NEIN sich aufgelöst, da das Ziel der Initiative voll und ganz erreicht wurde: Die Ost-West-Trasse wird nicht gebaut.

Wir danken allen Mitgliedern und allen, die uns unterstützt haben, sei es durch das Verteilen der Handzettel, durch Diskussionen an den Infoständen, durch Sammeln von Unterschriften, durch Leserbriefschreiben, kurz durch Mittun und Mitdenken.   (Auf der Seite: Re(d)aktionen finden Sie die Presseartikel zur Auflösung, wer es gerne schwarz auf weiß mitnehmen möchte: hier klicken.)

Diese Seite bleibt noch einige Zeit im Netz, damit jedeR, der möchte, sich unsere Erfolgsgeschichte und die Stationen unseres bürgerschaftlichen Engagement ansehen kann.

OhWeh-WappenGold-100Wappen-KH

Unser Erkennungszeichen war das von der Ost-West-Trasse durchtrennte Wappen.
Gern zeigen wir jetzt wieder das Wappen ohne die trennende Straße.

 

Diejenigen, die gern am Thema “Integriertes Verkehrskonzept” weiterarbeiten möchten, seien auf das Projektteam “Lebensraum Stadt” der Lokalen Agenda 21 Bad Kreuznach verwiesen.
Kontakt: Bärbel Germann, 0671/ 800 753,
baerbel.germann@bad-kreuznach.de

Last but not least: Ganz ohne finanzielles Defizit sind wir nicht aus der Sache herausgekommen.
Wer noch finanziell Danke sagen und spenden möchte: siehe Seite Kontakte

Und das war unsere Homepage: Pfeil3-kl

AUF UNSEREN SEITEN FINDEN SIE GUTE GRÜNDE, DIE OST-WEST-TRASSE NICHT ZU BAUEN.

28.07.2011: Bürgerinitiative fordert in einem Brief an die Fraktionsvorsitzenden einen Neuanfang der Verkehrspolitik in Bad Kreuznach  >> Lesen Sie hier den Brief    >> (Presse)reaktionen

Flugplatz_2

AZ., 14.07.2011
SPD will Ost-West endgültig beerdigen
Von Thomas Haag
STADTRAT Sozialdemokraten fordern Beschluss zum
Planungsausstieg / Kohleweg, Ochsenbrücke und
Ringstraßenkreisel auf der Agenda 
>>Lesen Sie weiter

Lesen Sie: Ost-West von Bürgern abgewählt
(Öffentl. Anzeiger, 28.06.2011)
Lesen Sie:
Ost-West-Trasse ist Geschichte  
(Allg. Zeitung, 28.06.2011)
Lesen Sie:
Mehrheit der Bürger lehnt Ost-West-Trasse ab
(Hanz-Online, 28.06.2011)

 

Beteiligung:
klatsch9600 entspricht 29,3 % aller Wahlberechtigten
ungültige Stimmen: 57
ja-Stimmen: 4303  = 45,1 %
nein-Stimmen: 5240 = 54,9 %

Klasse Ergebnis einer tollen Gemeinschaftsarbeit

Das - und vieles andere pistenähnliches - bekommen wir wohl nicht. Dafür 

DANKE

an alle, die informiert, argumentiert, organisiert, gedruckt, verteilt... haben. Ohne diesen Einsatz wäre das Ergebnis der Bürgerbefragung nicht so deutlich gewesen - deutlich in der Beteiligung und deutlich im Ergebnis.

IVK

(Da machen wir jetzt mal ‘nen dicken Strich drunter:)

Doch kein Strich drunter?

OhWeh-148-kl

Zitat:” Auch wenn eine Mehrheit gegen das Projekt gestimmt hat, so habe das Ergebnis der Befragung auch „deutlich gezeigt, dass ein großer Teil der Bevölkerung hinter der Planung steht“.

06.06.2011, Infoveranstaltung 
Wir konnten gut punkten.
Hier gibts
BILDER und
die
MEDIENBERICHTE

14.06.-24.06.2011
Machen Sie mit bei der  Bürgerbefragung Satzung

Hubert

Alle uns bekannten Medienberichte auf der Seite
Re(d)aktionen
.
 

Klicken Sie auf die Grafik, um die Utopia-Bilder zu sehen. (kommentierte und nicht-kommentierte)

db_Kreisverkehrsplatz_Rheingrafenstrasse_031

Goelling_klEndlich wurde ein Vorschlag unserer Bürgerinitiative umgesetzt:Es gibt jetzt eine Informationsausstellung in den Schaufenstern von Betten-Golling, direkt am Löwensteg - Mit Plänen, Simulatioinsbilder , Hinweisen der Pro- Seite und informativen Plakaten unsere Bürgerinitiative.

Die kommentierten Bilder finden Sie auch hier.
Material der IG Pro gibt’s auch zu sehen.

Ärger über Form der Bürgerbefragung: Link-Pfeil

Auf der Seite
Pläne / Infos / Fakten
finden Sie massenhaft  Unterlagen.

Link-Wolke2

Auszug aus dem Interview (16.04.11) der Allgemeinen Zeitung mit Dr. Kaster-Meurer, der künftigen Oberbürgermeisterin.

Steht Ihr klares Nein zu der Straße aus dem Wahlkampf?

Dr. Heike-Meurer
Meine Position ist klar, ich bin gegen diese Straße. Aber wir haben eine Bürgerbefragung beschlossen und ich werde mich auf keinen Fall über das Ergebnis hinwegsetzen.

>>Lesen Sie den Teil des Interviews, der sich mit der OhWeh-Trasse beschäftigt.                                (Foto: Isabell Mittler)

fahrrad-039

OhWeh-WappenGold-kl

OhWeh-auto_028

Anzeige

Am 22.03. erschien unsere An- zeige in beiden Zeitungen. (Hier ein Abbild aus dem Öffentlichen Anzeiger- Klick in Grafik = pdf)

Elefantenklo

Ist das die Vorlage für das geplante Elefantenklo / Ochsenbrücke ??

Gefunden von Volker bei ViaMichelin.<

Die BI veröffentlicht hier eine Stellungnahme von Manfred Karle,  dem ehemaligen Leitenden Baudirektor und Chef des Landesbetriebes Mobilität in Bad Kreuznach. Er gilt als ausgemachter Straßenbaufachmann.

Manfred Karle / 6. März 2011:
Zum Projekt und zur Planung der Ost-West-Trasse in Bad Kreuznach
 >>Lesen Sie hier die Stellungnahme.
>>Lesen Sie dazu auch den Öffentlichen vom 11.03.2011

In der AZ vom 14.08.2010 war im Zusammenhang des beabsichtigten Kaufes des ehem. Bettenhauses Gölling durch die Stadt zu lesen:

… In dem Ratsbeschluss (ist) davon die Rede, eines der beiden Wohngebäude hinter dem Geschäftsgebäude könne als Tauschobjekt in Frage kommen, und tauschen OB-Ludwigmuss man an dieser Stelle nur, wenn der neue Ochsenbrücken-Kreisel kommt…

… OB Ludwig wischt den Argwohn bezüglich eines
Tausches für Ost-West vom Tisch, das seien doch „ungelegte Eier“. Keiner wisse doch, wann und wie dieses Projekt realisiert werden könne….
 

Stuttgart-KH

VIER GUTE INFOVERANSTALTUNGEN DER BÜRGERINITIATIVE:
12.03.2010 mit Plänen, Infos und Fakten und anschließender offizieller Gründung der BI
14.05.2010:
Integrierte Verkehrsplanung in Bad Kreuznach unter der Berücksichtigung der aktuellen Planung
                  "Ost-West-Trasse" - mit Prof. Monheim
12.07.2010: Fahrrad- und Fußgänger-Demo
17.03.2011: Diskussion mit den KandidatInnen für das Oberbürgermeisteramt.
(Im folgenden lesen Sie einige Infos dazu.)

OB-Kand-kl
OhWeh-63

am 12. Juni 

P1010579

P1010582

P1010584a

P1010587

P1010589

P1010590

P1010591

P1010596

P1010607

P1010610

P1010618

P1010620

P1010627

P1010653

OhWeh-Demo-02

Demo-Kundgebungredner Jürgen Syren:

“....Alle Verkehrsanlagen für die Nicht-Autofahrer sehen aus wie Notlösungen, hinter denen kein Konzept steckt. Das Potential an Verbesserungsmöglichkeiten ist bei weitem nicht ausgeschöpft. Vorrang in der Verkehrsplanung hat in dieser Stadt immer noch das Auto.
Das muss aufhören!.....”
>> Lesen Sie die ganze Rede von Jürgen Syren

OhWeh-67-monAm 14.Mai 2010 hatte die Bürgerinitative Prof Monheim eingeladen zum Thema:

Integrierte Verkehrsplanung in Bad Kreuznach unter der Berücksichtigung der aktuellen Planung "Ost-West-Trasse"

 

>>Lesen Sie hier mehr

OhWeh-51

           Pfeil3-klInfoveranstaltung am 12.03.10    
(Eine weitere große Infoveranstaltung war am
Freitag, 14.05.2010) 

Nach der Infoveranstaltung am 12.03.10 gab’s auch die “Offizielle Gründung” der Bürgerinitiative, um die bisherige Initiative auf breitere Füsse zu stellen.
Über 35 Menschen erklärten sich bereit, aktiv mitzumachen und die BI zu unterstützen.

Zahlreiche Vorschläge für das weitere Vorgehen und für Aktionen wurden gesammelt. Diese werden beim nächsten Treffen der BI am 24.03.10 um 19.00 h im Wassersümpfchen 23 ausgewertet und in eine Aktionsreihenfolge gebracht.

Am Rande der Veranstaltung wurde bekannt, daß bereits über 700 Unterschriften gegen den Bau der Trasse auf den Listen festgehalten sind.

Sie möchten auch in der BI mitarbeiten?
Schicken Sie uns eine Mail (s. oben) und/ oder kommen Sie zu den oben angegebenen Treffen..

Der Abend am 12.03. war ein toller Erfolg.
Auf der Seite
Pläne / Infos / Fakten finden Sie viele Daten, die vorgestellt wurden..

OhWeh-Wand-kl
Sie würden gern wissen, was das ist?
Klicken Sie in die Grafik!

Offizielle Simulationsbilder finden Sie auf der Seite Fakten.

OhWeh-Krone-aniSo begrüßten wir unsere Konkurrenten von der
Bürgerinitiative Ja zur West-Ost Strasse

Auch sie haben einen guten Job gemacht.

 

dagobertEin paar Betrachtungen zum Geld:

Wenn Sie in die Grafik klicken springen Sie zu dem Kapitel: Das liebe Geld:

  • Welche Baumaßnahmen sollen in Bad Kreuznach 2010 begonnen / umgesetzt werden?
  • Wieviel Geld ist im Haiushalt 2010 und folgende für die Oh-Weh-Trasse angesetzt?
  • Was wurde bis jetzt ausgegeben und was kostet es den Steuerzahler / die Steuerzahlerin noch?

Oh-Weh-05

Ost-West-Trasse verhindern: JETZT!

Der Stadtrat von Bad Kreuznach hat am 28. Januar 2010   600.000 Euro
bereitgestellt, um noch in diesem Jahr mit der umstrittenen Ost-West-Trasse zu beginnen.

Wir fordern:

Integrierte Verkehrsplanung vor überholtem Straßenneubau
Wir sind für ein Bad Kreuznach, das

  • nicht weiter zerteilt wird,
  • weniger motorisierten Verkehr erzeugt,
  • Auto-, Rad- und Fussgängerverkehr gleichrangig behandelt und
  • die Lebensqualität nachhaltig verbessert.

Der Bau der Ost-West-Trasse steht dem entgegen!

  • Oh-Weh-03aDie Stadt wird in zwei Teile getrennt
    (s. Skizze).
  • Die Mobilität für NichtautofahrerInnen wird erheblich behindert. Die Überquerung der breiten Straße wird nur per Aufzug oder Rampe möglich sein.
  • Die anliegenden Schulen mit mehr als 5000 SchülerInnen werden durch den Verkehr belastet.
  • Der Weg vom Bahnhof zu den Schulen wird erschwert und gefährlicher.
  • An Stelle der Ochsenbrücke wird ein riesiger Kreisel mit Untertunnelung entstehen (sogenannter „Turbo-Kreisel“).
  • Der Durchgangsverkehr im Salinental nimmt zu.
  • Das Gesamtprojekt kostet mindestens
    20.000.000 €, davon zahlt die Stadt mind.
    6.000.000 €, die dann anderswo fehlen werden.
  • Es wird keine Reduzierung bei Lärm- und Luftbelastung geben.

 

Dieses Projekt symbolisiert eine rückwärts gewandte Verkehrspolitik.
Ein Projekt mit diesen Ausmaßen darf nicht ohne eine größere Bürgerbeteiligung umgesetzt werden.

Bürgerinitiative: Nein zur Ost-West-Trasse www.ost-west-trasse-nein.de
c/o: Netzwerk am Turm e.V. Wassersümpfchen 23 55543 Bad Kreuznach
info@ost-west-trasse-nein.de


 

Das liebe Geld:

dagobertHier finden Sie den Artikel aus dem Öffentlichen Anzeiger vom 22.01.2010:
Wo 2010 gebaut und gebuddelt wird - Großinvestitionen von 13 Millionen Euro

(Und da ist die Alte Nahebrücke noch gar nicht dabei. Schätzungsweise Kosten von 3-4 Millionen: Rest für die Stadt nach Abzug der Zuschüsse:
750.000 - 1.000.000.€))

Betrachten wir jetzt nur die Oh-Weh-Trasse:

Investionsplan Neubau West-Ost-Verbindung vom Viadukt bis Ochsenbrücke (Vorlage Stadtrat):

Eingestellt / geplant im Haushalt sind für

2010

600.000

2011

950.000

2012

2.000.000

2013

5.000.000

2014 ff

10.800.000

  Das sind zusammen (inkl. geringfügiger Ausgaben in 2008 u. 2009:

20.979.167 €  (Wer sich mit den Punkten nicht so auskennt: Fast 21 Millionen EURO)

Erwartet werden 15.520.000 € an Zuschüssen. (Der Zuwendungsbescheid ist allerdings noch nicht da.)

Aber selbst, wenn alle erwarteten Zuwendungen kommen und wenn nicht teurer wird als geplant: Unserer Berechnung nach bleiben Fünfeinhalb Millionen bei der Stadt Bad Kreuznach hängen.

Die genaue Zusammenstellung, was bis jetzt von wem ausgegeben wurde und was noch ausgegeben werden muß, finden Sie hier. Grundlage: Angaben Oberbürgermeister bei OB-Direkt am 08.03.2010


Lesen Sie auch: Allgemeine  Zeitung  Bisherige Kosten für die Ost-West-Trasse (30.10.2010)
Lesen Sie auch :
Allgemeine.Zeitung: 350 000 Euro aus „stillem Kämmerlein“ (06.11.2010)

 

[Counter]